• Wichtige Information: Wir machen Urlaub vom 7.6. bis zum 28.6.18. Danach sind wir wie gewohnt wieder für Sie da.
  • In dieser Zeit können leider keine Bestellungen ausgeliefert werden.

Fragen zur Fahrtechnik

Welche Fahrtechniken gibt es ?

Vorweg sei gesagt, das wesentlich mehr Muskelgruppen gefordert werden als beim Fahrradfahren, gleichwohl die Anstoßbewegung einfach aussieht.
Um kraftschonend zu gleiten, muß das Anstoßbein häufiger gewechselt werden.
Dies geschieht, indem man die Fußspitze des Standbeines (welches auf dem Trittbrett steht) nach außen dreht und den anderen Fuß mit der Spitze daneben setzt und dann beidreht.
Zu Beginn des Rollerfahrens stellen wir fest, das ein Bein von der Koordination und der Kraft her schwächer ist. Um dieses zu trainieren, hiermit einfach häufiger anstoßen. Alle drei bis sechs mal sollte der Beinwechsel wie oben beschrieben erfolgen, wenn wir uns hier sicherer fühlen ist später ein fliegender Wechsel zwischen Stand- u. Anstoßbein möglich.
Auch das Standbein wird gut trainiert, muß es doch das gesamte Körpergewicht zum Anstoßen mit dem anderen Bein, senken und wieder heben – und das bei jedem Kick.
Der Oberkörper unterstützt das Anstoßen nach hinten, deshalb ist ein zu hoher Lenker nicht förderlich (Ausnahme beim Bummeln durch die Stadt)
Zusätzlich stehe ich dann auch nicht so aufrecht im Wind sondern eher aerodynamischer.

Welche Geschwindigkeiten sind zu erzielen ?

bis 15 km/h ist das Fahren ohne großen Kraftaufwand möglich, für sehr geübte und konditionsstarke Fahrer sind auch Werte bis ca. 30 km/h zu erzielen bei Bergfahrten muß ich die Abstoßfrequenz erhöhen und öfter den Fußwechsel bemühen bei Abfahrten oder Gefälle werden je nach aerodynamischer Haltung auch Geschwindigkeiten von über 30 km/h erzielt hier ist ein Anstoßen nicht mehr sinnvoll, da man sich durch die Bodenberührung eher abbremst.

Welche Strecken sind mit einem Tretroller zu bewältigen ?

Kleinradroller sollten nur auf Strecken bis 10 km zum Einsatz kommen, also auf Ausstellungen, in der City oder auf Betriebsgeländen.
Mit Großradrollern kann man auch Strecken bis 30 km zurücklegen, im Sportbereich sind auch Strecken von 50-80 km für Geübte zu bewältigen.
Extreme Distanzen sind auch schon zurückgelegt worden, z.B. Finnland-Gibraltar oder quer durch die USA.
Tretrollerfahrende Vorreiter sind zur Zeit Finnland und Holland. Informationen über Wettbewerbe und Vereine kann man einsehen unter www.autoped.nl.
In der City oder auf kurzen Wegstrecken ist ein Roller dem Fahrrad überlegen, er ist handlicher, agiler, schneller in der Beschleunigung und ein Befahren von Fußgängerpassagen ist ebenfalls möglich.

Mit welchem Bein muß ich mich abstoßen ?

Beide Beine werden in unterschiedlichen Intervallen benutzt. Durch gezieltes Training kann man das schwächere Bein dem stärkeren angleichen.

Zuletzt angesehen